Skip to content

15. 70mm-Filmfestival KA - Kommentare zum Programm

Vorab, wie in der guten alten Zeit, als ich noch ein separates Kinoblog hatte:

Dann schreibe ich doch auch meine unmaßgeblichen Gedanken zu den einzelnen Filmen auf. Generell freut es mich, dass viele Filme in deutscher Synchronfassung laufen - mein Englisch reicht gerade mal für "Lawrence of Arabia". OmU (Originalton mit Untertiteln) finde ich einen guten Kompromiss; bei Actionfilmen wie "Stirb langsam" finde ich Synchronfassungen einfach angenehmen. Man muss (noch) weniger denken.

Logo Todd-AO

"Hello Dolly"

habe ich wenn ich mich recht erinnere, noch nie gesehen. Wenn die 4k Version von einer Quelle gut übertragen wurde, sieht das sicher sehr ansehnlich aus. Vor Jahren lief im Nachklapp des Festivals "Ben Hur" in Digital. Das war wohltuend scharf, Bildstand wie genagelt (wie solls auch anders sein bei DCP). Lediglich die Farben erschienen mir "quietschbunt". Weil ich nie eine ungefadete Version sah, kann ich das aber schlecht bewerten.

"COBRA VERDE"

Nie gesehen. Ich erinnere mich an eine Doku mit Herzog, in der er erzählte, dass ihm die einheimischen Statisten angeboten hätten, Kinski für kleines Geld zu ermorden. Klingt spannend.

"AIRPORT"

Hm. Irgendwann im Fernsehen gesehen. Mit Burt Lancaster, allerdings ohne Segelschiff. Die Mutter aller "Der-Pilot-ist-tot-und-Passagier-landet-ein-Verkehrsflugzeug"-Filme. Bestimmt ein Erlebnis auf der großen Leinwand. (Ich weiß, dass die Fachleute Bildwand sagen. Aber das klingt einfach doof.)

"MY FAIR LADY"

Es grünt so grün - kenne nur ein paar Zitate (und alle Schlager daraus) und sonst nix. Hm. Musikfilme aus Hollywood sind ja meistens beeindruckend gut gemacht. Schaun'wer mal.

"CRY FREEDOM"

Auch nie gesehen. Die Hauptdarsteller Denzel Washington und Kevin Kline zählen für mich zu den größten Schauspielern. Klingt vielversprechend. Wobei ich lieber Komödien und Action sehe als solche Dramen mit realen Hintergründen.

"RYANS TOCHTER"

Dazu muss man nix schreiben. David Lean! Robert Bolt! Freddie Young! Maurice Jarre! Robert Mitchum! John Mills!

SNEAK PREVIEW - vielleicht JOKER?

Naja, der ist vermutlich sowieso schon im Haus, weil er ab dem 10.10. im regulären Programm laufen soll. Vermutlich eine erstaunliche Verfilmung aus der Comic-Ecke. Der Hauptdarsteller ist ja für seine Performance berühmt. Außer in "The Master" fand ich den bisher immer stark. Wobei - eigentlich war sein Spiel gut, nur der Film nicht.

"STIRB LANGSAM"

Mein Lieblingsweihnachtsfilm. Jippie-Ey-Yeh, Schweinebacke! Der richtige Film, um danach beschwingt heimzulaufen.

Auf die Horrorkurzfilmpremiere mit anwesendem Regisseur bin ich ja gespannt.

"Dune"

Hatte den ersten Band von Frank Herberts Reihe "Der Wüstenplanet" gelesen. Den Rest nicht, weil es mich nicht wirklich vom Hocker gerissen hat. Die Verfilmung war soweit ich mich erinnere nicht sehr erfolgreich. Vermutlich wirken die künstlichen riesigen Raketenwürmer für unsere heutigen Sehgewohnheiten wie der Vulkanausbruch des Krakatoa.

ROMA

Der Film ging völlig an mir vorbei. Keine Ahnung, was ich da erwarten soll. Vielleicht eine Entdeckung?

APOCALYPSE NOW

Nie gesehen. Höchste Zeit, das nachzuholen. "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen".

70mm Filmfestival in der Schauburg, Karlsruhe

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

ChW am :

Was: Du hast Apocalypse Now nie gesehen? Den zähl ja sogar ich, der mehr auf französisches Beziehungenbelabern vor laufender Kamera steht, zu meinen Top 10 :) Dreimal Leinwand (ja!) mindestens, und die DVD der Redux-Fassung … (Stimmt überhaupt, wäre auch mal wieder Zeit. Schade nur, dass ich so was immer allein gucken muss, aber meine Liebste hält das nervlich nicht durch …)

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen