Skip to content

Nachbearbeitung Hörbuch

Frech hatte ich bei einem bekannten Studio gefragt, welche Effekte in welcher Reihenfolge üblicherweise bei ihnen in der Hörbuchproduktion zum Einsatz kämen. Hier die Liste (hauptsächlich für mich selber):

  1. EQ
  2. Expander
  3. ggflls De-Esser
  4. ggflls De-Noiser
  5. Compressor
  6. Limiter

Unter anderem wird dort auch ein Interview-Podcast produziert. Aufgenommen wird mit dem Zoom H4N Pro, nachbearbeitet wird mit Compressor, EQ und DeNoiser.

Audiobearbeitung: Plosive korrigieren

Als Podcaster sollte man das Sendegate Forum beobachten.

Dort habe ich ein ausgezeichnetes Tutorial zur Korrektur von sogenannten Plosiven gefunden (das sind Laute wie p, t und k, die gerne mal zu heftig ins Mikrofon »knallen«).

Die sauberste Lösung ist eine Neuaufnahme. Schneller geht die gezeigte Lösung. Einfach ausgedrückt: man verwendet nur für den Buchstaben einen Low-Cut-Filter, der Frequenzen unter ca. 100 Hz abschneidet.

Herzlichen Dank dafür an Dirk, der gleich eine ganze Latte an interessanten Podcasts produziert.