40 km

Gestern am freien Tag zum ersten Mal 40 km mit dem neuen Rad gefahren. Wollte eigentlich nur mal die Navigation mit Komoot und Smartphone testen und bin durch die nächsten Dörfer gerollt. Die Einstellung „Gravelbike“ bei der Routenplanung schickt einem eher über ruhige Nebenstraßen.

Als ich umkehren wollte, stand da überraschend „Speyer 2 km“. Da musste ich natürlich weiterfahren und nachsehen, ob der Dom noch steht. Das Museumskaffee scheint leider die Corona-Maßnahmen nicht überlebt zu haben. Sehr schade. Der Kuchen war vorzüglich.

Keine Kniebeschwerden wie beim alten Rad mit dem kleineren Rahmen. Dank häufigem Griffwechsel am Rennlenker keine Handgelenkschmerzen. Nur leichtes Ziehen in den Ellbogen und eine Scheuerstelle, ähm, unter der Hose.

Da muss eine andere Lösung her; es empfiehlt sich anscheinend eine sogenannte Bibhose (= Latzhose) für Radler. Und die Navigation mit dem Smartphone in der Satteltasche 😉 ist überdenkenswert.

Schreibe einen Kommentar