Herr M. macht nicht mehr mit

Veröffentlicht am 15. September 2020

„Herr M. macht nicht mehr mit“ vom Blog Geschichten und Meer – Folge 25 meines Podcasts Klausgesprochen.de

Jubiläum! 25 Folgen Klausgesprochen. Da sind natürlich ein paar Dankesworte fällig. 🙂

Zuerst: Herzlichen Dank allen Zuhörern! Es freut mich, dass Ihr den Weg hierhergefunden habt und mir zuhört.

Dann natürlich großer Dank an die Schriftstellerinnen und Schriftsteller:

Danke an die alten Damen und Herren, deren Texte gemeinfrei sind: Anton Tschechow, Oscar Wilde, Gustav Meyrink, Heinrich von Kleist, Gebrüder Grimm, Luise Büchner und Hans Christian Andersen.

Und ganz besonderen Dank den Autoren, die mir freundlicherweise ihre Geschichten zum Lesen überlassen haben (in der Reihenfolge ihres Auftritts):
Sarah Schneiter, Stefan Barth, Bettina vom Blog Geschichten und Meer, Ana Reinhardt, Thekla Kraußeneck, Heidrun Jänchen, Thorsten Hoß, Michael Leuchtenberger und Carola Bach.

Ohne Euch gäbe es diesen Podcast nicht. Danke!

Die heutige Geschichte stammt wieder einmal von Bettina vom Blog Geschichten und Meer: „Herr M. macht nicht mehr mit“. Herzlichen Dank dafür!

Als Intromusik gibt es heute etwas ausgefallenes zu hören, das ich ganz außerordentlich passend zur Geschichte finde: das Lied „Gute Nacht“ aus dem Liederzyklus „Die Winterreise“, komponiert von Franz Schubert, Text von Wilhelm Müller. Es singt Malika Reyad, begleitet von Annette Nina Skoda. Herzlichen Dank, dass ich Eure Aufnahme verwenden darf!

„Que no te pase lo que a Paco
Se fue a comprar tabaco
Y Paco no volvió más” (Sevillana)


Winterreise
Gute Nacht

Fremd bin ich eingezogen,
Fremd zieh’ ich wieder aus.
Der Mai war mir gewogen
Mit manchem Blumenstrauß.
Das Mädchen sprach von Liebe,
Die Mutter gar von Eh’, –
Nun ist die Welt so trübe,
Der Weg gehüllt in Schnee.

Ich kann zu meiner Reisen
Nicht wählen mit der Zeit,
Muß selbst den Weg mir weisen
In dieser Dunkelheit.
Es zieht ein Mondenschatten
Als mein Gefährte mit,
Und auf den weißen Matten
Such’ ich des Wildes Tritt.

Was soll ich länger weilen,
Daß man mich trieb hinaus?
Laß irre Hunde heulen
Vor ihres Herren Haus;
Die Liebe liebt das Wandern –
Gott hat sie so gemacht –
Von einem zu dem andern.
Fein Liebchen, gute Nacht!

Will dich im Traum nicht stören,
Wär schad’ um deine Ruh’.
Sollst meinen Tritt nicht hören –
Sacht, sacht die Türe zu!
Schreib im Vorübergehen
Ans Tor dir: Gute Nacht,
Damit du mögest sehen,
An dich hab’ ich gedacht.


Text: „Herr M. macht nicht mehr mit” vom Blog Geschichten und Meer. Vielen Dank.

Musik:

„Gute Nacht“ aus dem Liederzyklus „Die Winterreise“ von Franz Schubert, Text Wilhelm Müller. Gesungen von Malika Reyad, begleitet von Annette Nina Skoda; mit freundlicher Genehmigung der Interpretinnen. Danke.

Intro: Blue note BIG BAND, Neustadt an der Weinstraße


Podcast-Seite: https://klausgesprochen.de. Ich freue mich über Feedback!
Feed-Adresse: https://klausgesprochen.de/feed/mp3/

Schreibe einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar