Der Ausweis

Veröffentlicht am 8. Februar 2022

Gelesen von Klaus Neubauer | Feed abonnieren

„Der Ausweis“ von Kurt Tucholsky – Folge 51 meines Podcasts Klausgesprochen.de

„Wenn der Deutsche mal irgendwo hingehen muß, braucht er einen Ausweis. Es gibt in diesem Lande wahrscheinlich überhaupt kein Haus und keinen Raum, für die man nicht einen Ausweis brauchte.“

Back to the roots. Hatte diesen Podcast mit gemeinfreien Geschichten begonnen. Also solche, die wie z. B. Fabian Neidhardts Roman „Das Leben ist ein Erdbeben und ich stehe neben dem Türrahmen“ (hier meine Vertonung, ähm, mein Erstlingswerk), oder solche, deren Verfasser mehr als 70 Jahre tot sind.

Deshalb heute eine Geschichte von Kurt Tucholsky, die er im Jahr 1920 verfasst hat. Klingt, als hätte er sie gestern geschrieben.

Weiterlesen …